Buchrezension: "Die fünf Pferdetypen in der Traditionellen Chinesischen Medizin"

An meiner jetzigen Weiterbildung zur Energetischen Pferdetherapeutin gibt es eine Thematik, welche mich besonders fasziniert hat und wo ich mittlerweile auch die besten Resultate erzielen konnte: Die 5-Elementen-Korrektur.

Was dies genau ist, habe ich euch ja bereits in einem früheren Blog erzählt. Hier deshalb die Kurzfassung: Mittels gewissen Punkten am Körper des Pferdes oder eines Surrogates, lässt sich anhand des Muskeltest oder eines Pendels/Tensors herausfinden, welcher Meridian entweder eine Fülle oder Lehre aufweist. Da jeder Meridian einem der 5 Elemente zugeordnet werden kann, lässt sich dann mittels Akupressur-Punkten relativ einfach und simpel alles ins Gleichgewicht bringen. Diese Thematik hat mich so fasziniert, dass ich beschloss in diese Richtung noch weiter zu vertiefen. Deshalb den Kurs übers Moxen und deshalb schlussendlich auch die Einschreibung an der Akari Tiershiatsu Schule per Juni 2021.

Um mich aber bis dahin noch etwas weiter in diese Thematik einzulesen, habe ich mir das Buch "Die fünf Pferdetypen in der Traditionellen Chinesischen Medizin" von Dr. Med. Vet. Ina Gösmeier besorgt.

Nicht nur Meridiane sondern auch jedes Lebewesen (somit auch Pferde) lassen sich je einem Element oder einer Mischform zuordnen. Anhand dessen lässt sich dann oftmals ableiten wie diese Pferde am einfachsten und effektivsten in Ihrer Gesundheit unterstützt werden können. Dieses Wissen fließt aber auch ins Training mit ein.

Hier ein Beispiel am Lebertyp.

In Harmonie:

  • Gehört zum Element Holz
  • Hat eine führende Position in der Herde inne
  • Ausdrucksstark
  • Dominante Einstellung
  • Durchsetzungskraft
  • Mutig, intelligent
  • Sehr gutes Gedächtnis
  • Hohe Leistungsbereitschaft
  • Lernt sehr schnell
  • Starkes Immunsystem, schnelle Genesung bei Krankheit
  • Feste Maulspalte
  • Schleimhäute: rot
  • Zunge: rötlich, fest, wird unwillig gezeigt
  • Puls: oberflächlich, gespannt, drahtig

In Disharmonie:

  • Verteidigt seine Alpha-Position zu extrem
  • Streitbar
  • Wird schnell widersetzlich
  • Nutzt Reiterfehler aus
  • Leicht aufgebracht
  • Aggressives Verhalten
  • Muskelverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Bindehautentzündungen
  • Hufprobleme

Um hier nur ein Beispiel zu nennen. Das Buch kommt mit sehr anschaulichen Fall-Beispielen daher. Einerseits wie sich die Pferde in Harmonie zeigen, aber auch wie so eine Disharmonie im Speziellen aussehen kann. Dies bezieht sich einerseits auf die Gesundheit des Pferdes, aber auch auf das Verhalten.

Ich habe dann auch versucht meinen Harley anhand einer selbst erstellten Tabelle einem der Elemente zuzuordnen. Harley ist ein Misch-Typ. Gerade wenn sich die Pferde in Harmonie befinden, ist es nicht immer einfach sie genau und eindeutig einem Element zuzuordnen, denn jedes Lebewesen besitzt von jedem Element mehr oder weniger stark ausgeprägt etwas. Plus kommt noch dazu, dass man sein Pferd sowie das Verhalten in der Herde sehr gut kennen muss. Sollte ein Pferd aber immer wiederkehrende Krankheiten haben, so wäre es ratsam einmal abzuklären ob eine Elementen-Schwäche vorliegt und wie diese mittels Akupunkturpunkten oder auch Kräutern unterstützt werden kann. Welche Akupunkturpunkte bei welchem Pferdetypen besonders hilfreich sein können, werden ebenfalls im Buch gezeigt. Ebenfalls erklärt wird die jeweilige Grundrezeptur an Chinesischen Kräutern welche helfen können. Aber alleine diese Thematik würde ganze Bücher sprengen so wird dieses Thema wirklich nur grundlegend erklärt, auch mit der Bitte sich da wirklich jemand professionelles und erfahrenes an die Hand zu nehmen. Falsch angewendet, können die Kräuter mehr schaden als nutzen.

Alles in allem finde ich es ein tolles Buch, wenn man sich das erste Mal mit dieser Thematik auseinandersetzen will. Es ist aber definitiv kein Ersatz für eine fundierte Ausbildung in diese Richtung. Aber nach diesem Buch freue ich mich nun noch mehr auf meine Ausbildung zur Tier-Shiatsu-Therapeutin wo genau auch diese Themen noch vertieft werden.