Ein weiteres Puzzleteil – Chakren-Heilung

Ich traf bereits im Rahmen meiner Ausbildung zur Tier-Aromatologin auf die Chakren. Die Aromaöle arbeiten auf vielen Ebenen, somit auch auf der Ebene der Chakren. In einem Selbsttest wurden wir Schülerinnen aufgefordert uns gegenseitig die Chakren zu spüren und auszurichten. Als meine Mitschülerin mir dann versuchte den Solar-Plexus (zu den Namen und ihre Bedeutung, kommen wir nachher noch) zu richten, wurde mir richtig gehend übel, so dass sie die Arbeit unterbrechen musste. Bei den Pferden lernten wir später bei der Arbeit mit ihren Chakren auf die kleinsten Anzeichen zu achten. Dabei war es unglaublich spannend zu beobachten wie sich zum Teil die Emotionen der Tiere auf die Besitzer übertrugen. Hühnerhaut pur.

Im Rahmen meiner Energetischen Ausbildung wurde dann die Chakren-Heilung lediglich am Rande besprochen. So quasi als weitere Möglichkeit. Deshalb erstaunt es nicht, dass ich nun diesbezüglich extra noch einen Workshop bei Christiane Herrmann gebucht habe.  
Das Wort "Chakra" bedeutet übersetzt Rad/Diskus/Kreis und werden gerade im Yoga sowie in einigen esoterischen Lehren aber auch der TCM für die subtilen Energiezentren zwischen dem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper (Astralleib) von Lebewesen bezeichnet. Diese einzelnen Ebenen sind untereinander mit Kanälen verbunden.

Die 7 Haupt-Chakren (wir widmen uns hier nicht noch den diversen Neben- Chakren, da die Meinungen diesbezüglich weitauseinander driften und den Rahmen sprengen würden) verteilen sich dabei entlang der Wirbelsäule von unten nach oben.

Hier eine kurze Übersicht aller Chakren sowie ihre Funktionen:

  1. Chakra: Wurzel Chakra (Rot) => Willenskraft + Vitalität
    Funktion: Erdung, Urvertrauen, Stabilität, Lebenskraft und Durchsetzungsvermögen  
    Sinneswahrnehmung: Riechen
    Aromaöle: Zedern, Gewürznelken und Immortelle
    Heilsteine: Blutjaspis, Achat, Rubin, Granat (rote Steine)
    Element: Erde
     

  2. Chakra: Sakral Chakra (Orange) => Koordination + Lebensfreude
    Funktion: Sexualität, Zentrum der Emotionen, Kreativität, Selbstbewusstsein
    Sinneswahrnehmung: Schmecken
    Aromaöle: Ylang-Ylang, Sandelholz und Rose
    Heilsteine: Beryll, Jaspis, Karneol, Citrin, Mondstein (orange Steine)
    Element: Wasser
     

  3. Chakra: Solarplexus Chakra (Gelb) => Intellekt + Charisma
    Funktion: Umwandlung Grobstoffliches in Feinstoffliches, Selbstkontrolle, Persönlichkeit
    Sinneswahrnehmung: Sehen, bei Panik
    Aromaöle: Lavendel, Bergamotte und Rosmarin
    Heilsteine: Tigerauge, Topas, Bernstein, Turmalin, Citrin (gelbe Steine)
    Element: Feuer
     

  4. Chakra: Herz Chakra (Grün) => Heilung + Veränderung
    Funktion: Liebe, Mitgefühl, Quelle der Heilung, Regulation des Immunsystems
    Sinneswahrnehmung: Tasten
    Aromaöle: Rosenholz, Melisse und Geranium
    Heilsteine: Aventurin, Chrysokoll, Jade, Moosachat, Olivin, Saphir (grüne Steine)
    Element: Luft
     

  5. Chakra: Kehl Chakra (Hellblau) => Gefühl + Gerechtigkeit
    Funktion: Kommunikation, Inspiration, Energie, Unabhängigkeit
    Sinneswahrnehmung: Hören
    Aromaöl: Salbei, Eukalyptus und Cajeput
    Heilsteine: Aquamarin, Chalzedon, Türkis (hellblaue Steine)
    Element: Äther
     

  6. Chakra: Stirn Chakra (Violett / Indigoblau) => Intuition + Hellsichtigkeit
    Funktion: Intuition, Erinnerungsvermögen, Weisheit, Phantasie
    Sinneswahrnehmung: siebter Sinn
    Aromaöl Minze, Jasmin und Muskatellersalbei
    Heilsteine: Sodalit, Amethyst, Azurit, Fluorit (dunkelblaue und violette Steine)
    Element: keine Zuordnung
     

  7. Chakra: Kronen Chakra (Violet, Weiß, Gold) => Weisheit + Transformation
    Funktion: Frieden, Spiritualität, Selbstverwirklichung, Bewusstwerdung der Alleinheit
    Sinneswahrnehmung: keine Zuordnung
    Aromaöl: Olibanum, Lotus und Myrre
    Heilsteine: Phenakit, Bergkristall, Diamant (weiße oder transparente Steine)

Die Auflistung ist bei Weitem nicht Abschließend. Die Aromaöle oder Heilsteine können zum Teil auf mehrere Chakren angewendet werden. Vertraue da auf dein Bauchgefühl.

Die Chakren-Heilung dient vor allem dazu Blockaden aufzulösen. Gerade nach Unfällen / Traumata ist sehr oft das Herz-Chakra blockiert. Anders als die Meridiane können sich Chakren aufladen. Sei dies positiv oder negativ. Mittels verschiedenen Techniken lassen sich solche Blockaden sanft auflösen, so dass die Energie in den Chakren wieder ungehindert fließen kann.
Ich bin sehr froh, dass ich mit diesem Workshop nun noch ein zusätzliches "Werkzeug" an die Hand bekommen habe, um auf Emotionale Blockaden noch besser eingehen zu können und dies aufzulösen. Ein wichtiges Puzzlestück zur Energiearbeit hat sich an seinen Platz gefügt.